Üben Sie aus Semalt: Vermeiden Sie mobile Malware

Mobile Geräte leiden möglicherweise nicht so stark wie die PCs, wenn es um Malware geht. Die Anzahl der verwendeten Smartphones nimmt jedoch weiter zu. Die Menge an persönlichen Informationen in diesen Geräten nimmt ebenfalls zu, was bedeutet, dass Cyberkriminelle einen potenziellen Bereich darstellen, den sie ausnutzen können. Malware beeinträchtigt nicht nur die Benutzererfahrung, sondern führt auch zu Problemen in Bezug auf Betrug und Identitätsdiebstahl.

Julia Vashneva, Senior Customer Success Manager bei Semalt , erinnert daran, dass der Benutzer die Sicherheit mobiler Geräte mit der gleichen Wachsamkeit behandeln muss wie mit seinen PCs, um sie vor Malware-Bedrohungen zu schützen. Es gibt auch andere Möglichkeiten, wie der Benutzer eine Infektion durch Malware, Trojaner und Viren verhindern kann.

Vertrauenswürdige Quellen

Wenn Benutzer sich für Anwendungen von Drittanbietern für ihre Geräte entscheiden, gefährden sie ihre mobilen Geräte. Der Grund dafür ist, dass Unternehmen wie Google und Apple eine strenge Sicherheitsinfrastruktur für ihre Online-Shops haben. Drittanbieter bieten billigere Anwendungen und Software an, die sonst in den offiziellen Geschäften nicht erhältlich sind. Was die Leute nicht wissen, ist, dass sie auch Viren und andere schädliche Inhalte enthalten können, weshalb die Preise niedrig sind, um sie zum Herunterladen zu bewegen. Benutzer müssen verstehen, dass sie beim Herunterladen von Software aus vertrauenswürdigen Quellen bleiben sollten. Die besuchten Websites können auch eine Quelle für Malware, Viren und Trojaner sein. Halten Sie sich daher an vertrauenswürdige Webadressen.

Berechtigungen

Mobile Betriebssysteme haben genügend Sicherheitsprotokolle eingerichtet, um sicherzustellen, dass das Gerät sicher bleibt. Jeder verdächtige Inhalt, der versucht, Zugriff auf die Gerätefunktionen zu erhalten, erfordert die Erlaubnis des Benutzers, seine Drecksarbeit auszuführen. Benutzer müssen auf Anwendungen und Software achten, die um Erlaubnis zum Zugriff auf bestimmte Daten bitten. Überlegen Sie immer, ob sie die Informationen benötigen, um ihre Aufgaben erfüllen zu können. Die App versucht, auf zu viele Daten zuzugreifen, den Zugriff zu verweigern und nach einer weniger invasiven Software zu suchen.

Sicherheitssoftware

Menschen finden es fast undenkbar, einen Laptop oder PC ohne Schutz zu verwenden. Wenn es jedoch um mobile Geräte geht, ist die Sicherung ihres Geräts mit Schutzsoftware etwas nachlässig. Viele Menschen entscheiden sich dafür, ihre persönlichen Daten auf ihren Smartphones zu speichern. Was sie nicht wissen, ist, dass 96% von ihnen nicht mit Sicherheitssoftware vorinstalliert sind. Trotzdem gibt es in den Geschäften für mobile Geräte unzählige herunterladbare Software, die kostenlos zur Behebung des Problems beitragen können.

Überprüfen Sie regelmäßig mobile Anwendungen

Bevor Sie neue Anwendungen oder Software herunterladen oder hinzufügen können, überprüfen Sie immer die aktuell installierten und ob sie aktuell sind. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass Angreifer die Sicherheitsanfälligkeiten in den älteren Versionen der Geräteanwendungen nicht ausnutzen. Entwickler veröffentlichen Updates, die Patches für Fehler und Fehler aus früheren Versionen enthalten. Überprüfen Sie dabei, wie die Anwendungen ausgeführt werden. Wenn eine App weiterhin ausgeführt wird und die Datennutzung zunimmt, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass Cyberkriminelle das Gerät bereits infiziert haben.

Überprüfen Sie die App-Bewertungen

Anwendungsüberprüfungen enthalten Probleme, die andere Benutzer möglicherweise nach der Verwendung eines Problems haben. Die Bewertungen sollten den Benutzer des Mobilgeräts bei der Auswahl der herunterzuladenden Software unterstützen.